Erster Informationsbrief, 5.8.2021

Liebe Interessierte an der Rettung des Gastl,

an erster Stelle: herzlichen Dank an Sie!

Die Rückmeldungen auf unseren schnell gestarteten Aufruf sind enorm. Dafür möchten wir uns bei Ihnen bedanken, denn Sie - bis jetzt 75 Menschen, die dem Gastl in irgendeiner Form verbunden sind -  sind es, die sich gemeldet haben und sich in verschiedener Form mit engagieren wollen.

Wir - es wurde auch gefragt, wer das "Wir" des Initiativkreises ist - sind ein Kreis von sieben schnell engagierten Personen, die alle beruflich oder im Studium eingebunden sind, uns aber für mächtig genug gehalten haben, die Aktitivität zu starten, aber nicht für mächtig genug, alleine die Gründung und die Genossenschaft durchzuführen.

Wir sind nach Ihrer Resonanz, nach Gesprächen mit den (verbliebenen) Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, mit Frau Gocht, mit dem Genossenschaftsverband, mit unserem Berater des Börsenvereins des deutschen Buchhandels und nach Gesprächen mit anderen Buchhandlungen in Deutschland, die die Umwandlung in eine Genossenschaft vorgenommen haben, überzeugt davon, dass die Form der Genossenschaft richtig gewählt ist und dass es uns speziell hier in Tübingen mit der speziellen geisteswissenschaftlichen theologisch-philosophischen, historischen Ausrichtung des Gastl gelingen wird.

Wir wissen nach Ihrer Resonanz auch, dass die Kraft zur Gründung der Genossenschaft mit Ihnen zusammen ausreichen wird.

Was es im Moment am allerdringendsten braucht, ist eine Gruppe aus tatkräftigen engagierten Menschen, die die Genossenschaftsgründung rechtssicher und ruhig umsetzen. Der Termin heute Abend dient der Bildung einer Gruppe von Personen, die dies zusammen tun.

Heute Abend, 19 Uhr, in der Cafeteria der Begegnungsstätte Hirsch ist Platz für 30 Personen. Bitte kommen Sie geimpft, getestet oder genesen und mit Maske. Eine Informationsveranstaltung ist es eigentlich nicht, sondern eine Vorbereitungsveranstaltung. Informationen versuchen wir, per Verteiler weiterzugeben, darum ist dieser Brief etwas länger.

Bitte kommen Sie heute Abend, wenn Sie:
-  Zeit haben, sich zumindest von heute bis nächsten Donnerstag zu engagieren
-  es sich vorstellen können, ein Amt zu übernehmen in der Genossenschaft als Vorstand oder als Aufsichtsrat
-  Ihre Fachkompetenz in rechtlicher, wirtschaftlicher Art einbringen können
-  Ihre Erfahrungen im Buchhandel, in Genossenschaften, in Wirtschaftsunternehmen, in Management einbringen können
-  oder einfach dabei mithelfen wollen
.

Wir haben die Rückmeldung bekommen, dass es Ihnen allen daran gelegen ist, dass der Gastl im Wesentlichen so, wie er jetzt ist, weiter besteht. Insbesondere die beiden Mitarbeiter Michael Hermann und Matthias Jäger lagen vielen von Ihnen am Herzen. Die gute Nachricht: diese sind dabei und bilden den Kern des künftigen Teams, und sind auch dazu bereit, dieses neu um sich herum mitzuformen. Das wird eine der ersten Aufgaben nach der Genossenschaftsgründung sein.
Daher:
Bitte schreiben Sie uns, wenn Sie in einem Buchhändler/innenteam (möglicherweise auch bezahlt) mitarbeiten wollen und Fachkompetenz haben. Dieses müssen wir schnell bilden, um eine schnelle Wiedereröffnung vorzubereiten. Es wird eine Schließungszeit geben müssen um das Team neu zu bilden, Stellenausschreibungen zu machen, den Warenbestand aufzufüllen und Neuerwerbungen für den Herbst vorzunehmen.

Heute Abend NICHT kommen müssen Sie (und auch nicht zur Gründung nächsten Donnerstag) wenn Sie
die Genossenschaft FINANZIELL unterstützen wollen. Sie können (wenn Sie es nicht schon getan haben), das Formular ausfüllen und Ihre Bereitschaft zur Übernahme von Genossenschaftsanteilen bekunden. Das ist wichtig für die handelnden Personen, um zu sehen, welche finanziellen Ressourcen da sind.

Man wird diese in erster Linie brauchen für:
die Übergangszeit der Schließung: die Miete, die nahtlose Weiterbezahlung der zwei bestehenden Mitarbeitergehälter, alle Neugründungskosten und die Übernahmekosten der Bestände und das Neusortiment für den Herbst.
Der laufende Betrieb in sich trägt sich nach unserer kurzen Einsicht gut, aber es geht um die Zeit des Übergangs und des Neuanfangs. Sie werden als Genossinnen und Genossen der Genossenschaft auf Generalversammlungen und über Mitteilungen über die Zahlen des Betriebs informiert werden. Sobald die Genossenschaft gegründet ist, wird ein Wirtschaftsplan erstellt, aus dem Sie sehen können, wie sicher Ihr Geld ist und welches Risiko Sie eingehen.

Noch ein paar Anmerkungen zum Schluss:
Der Zeitdruck, der von außen kommt, produziert bei uns leider Fehler, dafür möchte ich mich entschuldigen und bitte um Nachsicht und schnelle Rückmeldung, wenn Ihnen etwas auffällt. Der Zeitdruck von außen ist gesetzt durch den Umstand der Kündigung der Buchhandlung auf Ende August, das bedeutet des Mietvertrags, der Arbeitsverträge, der "Handelsverträge" usw. in die man nun schnell wieder einsteigen muss. Bei allem Druck darf keine Überlastung von beteiligten Personen entsehen und uns ist daran gelegen Ruhe herein zu bringen, soweit es möglich ist.

Wir sind in sehr engem Austausch mit Frau Angelika Gocht, der Inhaberin der Buchhandlung Gastl, die uns in allem soweit es geht, unterstützt und bedanken uns bei Ihr dafür dass das möglich ist.

Ihre Kontaktdaten werden selbstverständlich vertraulich behandelt.

Nach Gründung der Genossenschaft nächste Woche werden wir laufend neue Genossen und Genossinnen brauchen. Es kann motivierend sein, zu erfahren, wer schon dabei ist. Bitte schreiben Sie uns, wenn Sie sich vorstellen können, Ihren Namen der Öffentlichkeit zu zeigen.

Mit freundlichen Grüßen

Evelyn Ellwart
für die Initiative "Gastl retten"
info@initiative-gastl-retten.de

 

line 620

Hier geht es zum Dritten Informationsbrief vom 12.9.2021  LINK

Wieviele Genossinnen wir nun sind, was die Genossenschaft macht, über Bankkonto, Mietvertrag, Inventur und Barsortimenter, über Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die Stellenanzeige. Und insbesondere die Frage: wann macht die Buchhandlung Gastl endlich wieder auf? Über ehrenamtliche Mithilfe zum geplanten Eröffnungsfest und weitere ehrenamtliche Beteiligungsideen. Und ein paar Infos zu den Personen in Ihrem Aufsichtsrat. Das finden Sie im dritten Informationsbrief!

Hier geht es zum Zweiten Informationsbrief vom 16.8.2021  LINK

Hier finden Sie unseren zweiten Informationsbrief an Sie. Die GenossenschaftBuchhandlung Gastl eG wurde gegründet am 12.8. im Großen Saal des Landestheater Tübingen. Sie erfahren, wie Sie Genossin/Genosse werden können, was als nächstes angegangen wird und etwas zu den Personen im Vorstand.

line 620
line 620

Die Buchhandlung macht auf! Und zwar am Samstag, den 9. Oktober von 10 bis 17 Uhr..Bestellungen sind ab sofort möglich. Ab Dienstag den 5. Oktober kann im Laden abgeholt werden. Und der Termin fürs Eröffnungsfest steht fest: der 23 Oktober.  Das finden Sie im altuellen Informationsbrief!

Hier geht es zum Vierten Informationsbrief vom 2.10.2021  LINK

Aktueller Informationsbrief vom 17.10.2021  LINK

Am Samstag, den 23. Oktober von 10 bis 17 Uhr feiern wir das Eröffnungsfest mit Lese-Kultur, Sekt und Gastl-Gebäck. Kommen Sie und feiern Sie mit! Hier finden Sie mehr dazu.

line 620

Initiative Gastl